Unser Buchtip

Glaube unterwegs - nach nebenan. Wallfahrtsorte im Bistum Trier. Herausgegeben vom Bistum Trier. Paulinus-Verlag, Trier. 2012

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Pilgerreise der Pfarreiengemeinschaft Scheidter Tals ins Heilige Land“

Auf den Spuren Jesu

Im Herbst kommenden Jahres lädt die Pfarreiengemeinschaft Scheidter Tal zu einer 10-tägige Studienreise ins „Heilige Land“ ein.

Termin: Dienstag 20.10.2015 - Donnerstag, 29.10.2015

Leitung: Pfarrer Peter Serf.

Die Organisation der Reise liegt bei „Biblische Reisen“, Stuttgart

Der Programmverlauf ist wie folgt geplant, wobei kurzfristige Änderungen immer möglich sind:

1. Tag: Dienstag. 20.10.2015

Flug von Frankfurt nach Tel Aviv: Begrüßung durch den örtlichen Reiseleiter am Flughafen. Danach Hotelbezug in Tel Aviv für eine Nacht.

2. Tag: Mittwoch. 21.10.2015

Fahrt durch die Scharonebene nach Cäsarea am Meer, der Stadt des Herodes, der römischen Statthalter, der Byzantiner und Kreuzfahrer. Weiter nach Megiddo, dem Ruinenhügel an der Via maris, eine der Hauptstraßen der alten Welt: Besuch im Museum; Gang über das Ausgrabungsfeld der einstigen Festungsstadt und durch den Wasserkanal aus der israelitischen Königszeit. Dann Fahrt nach Akko: Besichtigung der Bollwerke, des alten Hafens, der Weißen Moschee und der Kreuzfahrerhallen. Durch das Tal von Bet-Kerem, das Unter- und Obergaliläa trennt, Fahrt nach Galiläa: Hotelbezug für drei Nächte.

3. Tag: Donnerstag. 22.10.2015

Fahrt zum Berg der Bergpredigt: herrlicher Ausblick auf den See Gennesaret und die ihn umgebende Hügellandschaft; Besuch der Kapelle. Von dort aus kleine Wanderung (wahlweise auch Busfahrt) hinunter zum See nach Tabgha (Heptapegon = Siebenquell), dem traditionellen Ort der wunderbaren Brotvermehrung (Mk 6,30-44): Besichtigung der Kirche der Brotvermehrung mit ihren herrlichen Mosaiken und der "Mensa Domini". Weiter nach Kafarnaum, "Stadt Jesu", wo Gassen und Häuser aus römischer, Synagoge und "Kirche des Petrushauses" aus der byzantinischen Zeit freigelegt und teilweise restauriert wurden. Anschließend Bootsfahrt über den See Gennesaret. Rückkehr zum Hotel.

4. Tag: Freitag. 23.10.2015

Fahrt ins obergaliläische Bergland nach Zefat, "Stadt auf dem Berge" und der jüdischen Mystiker: Gang durch den malerischen Ort; Besuch ehrwürdiger Synagogen und der Künstlerkolonie. Weiterfahrt durch das Hule-Tal zum Naturpark von Dan, dem alttestamentlichen Lajisch, einst eigenständiges Heiligtum vor der Jerusalemer Kultzentralisierung. Dann zu einer der Jordanquellen nach Ban-jas, dem einstigen Cäsarea Philipp! am Fuß des Hermon: Gang zum Pan-Heiligtum und zum Wasserfall. Rückfahrt über die Golanhöhen zum See Gennesaret.

5. Tag: Samstag. 24.10.2015

Auffahrt auf den Berg Tabor, dem Ort der Verklärung Jesu: Auffahrt mit Taxen vom Busparkplatz aus. Panorama der Jesreelebene, der Hügel Untergaliläas und der Ortslagen von En-Dor und Nain am Fuß des Moreberges; Besuch der Verklärungsbasilika. Weiter nach Nazaret: Besuch der Verkündigungskirche und der Gabrielskirche mit Brunnenkapelle. Fahrt in das Jordantal nach Jericho und durch die Wüste Juda hinauf nach Jerusalem: Erster Blick auf die Heilige Stadt vom Ölberg aus. Hotelbezug in Jerusalem für fünf Nächte.

6. Tag: Sonntag. 25.10.2015

Fahrt auf die Höhe des Ölbergs: Panorama Jerusalems im Morgenlicht. Gang zum Fuß des Öl-bergs: Dominus flevit, Getsemani, Kirche der Nationen, Verratsgrotte, Mariengrab. Gang durch das Stephanstor in die Altstadt zum Betesdateich und nach St. Anna, einer der schönsten Kreuzfahrerkirchen. Über die "Via Dolorosa" Gang zur Anastasis (Grabeskirche) mit Golgota, dem heiligen Grab und der Kreuzauffindungsgrotte.

7. Tag: Montag. 26.10.2015

Fahrt zum Misttor und Gang zur Westmauer (Klagemauer), wo viele Juden Ihr Morgengebet verrichten. Weiter zum Haram es-Scharif (Tempelplatz): Besuch des Felsendoms und der EI-Aksa-Moschee (z.Z. nur Außenbesichtigung möglich). Gang durch das Jüdische Viertel und auf den Christlichen Zion mit "Abendmahlssaal", "Davidsgrab" und der Dormitiokirche. Rückkehr zum Hotel.

8. Tag: Dienstag. 27.10.2015

Betlehem: Besuch der Geburtskirche mit Grotten und der Hirtenfelder. Anschließend Fahrt in die Neustadt Jerusalems: Besuch im Israel-Museum: "Schrein des Buches" und Modell von Jerusalem (Maßstab 1:50), das die Stadt zur Zeit der zweiten Tempelperiode darstellt. Besuch der Gedächtnisstätte für die Opfer des Nationalsozialismus Jad Wäschern. Rückkehr zum Hotel.

9. Tag: Mittwoch. 28.10.2015

Fahrt durch die Wüste Juda hinunter zum Toten Meer. Am Toten Meer entlang und vorbei an der Oase En Gedi weiter zur herodianischen Felsenfeste Masada: Auffahrt mit der Kabinenbahn; Besichtigung der Ausgrabungen. Anschließend Bademöglichkeit im Toten Meer. Danach Fahrt nach Qumran: Besichtigung der Ruinen einer jüdischen Gemeinschaftssiedlung der Essener aus der Zeit Jesu; Blick auf die Höhlen, in denen die berühmten Schriftrollen vom Toten Meer gefunden worden sind. Anschließend Bademöglichkeit im Toten Meer (Extrakosten). Rückkehr nach Jerusalem.

10. Tag: Donnerstag. 29.10.2015

Fahrt zum Flughafen Tel Aviv: Rückflug nach Frankfurt.

 

 

Bistumswallfahrten

Die Pilgerfahrten des Bistums führen Sie zu weltbekannten Pilgerstätten, wie etwa Fatima, Israel, Lourdes, Rom, Santiago de Compostela. Sie finden gemeinsam mit anderen Mitreisenden Besinnung und Erholung. Das Programm 2015 finden Sie hier.

 

 

Sie möchten noch weitere Wallfahrtsorte kennen lernen?

Hier finden Sie eine Liste aller Wallfahrtsorte im Bistum Trier und im Bistum Speyer:

 

Planen Sie eine Pilgerreise zu den beliebtesten europäischen Pilgerorte?

Dann können Sie sich hier informieren:



über den Pilgerort

Assisi -Rom

Reisetermine

über den Pilgerort

Fatima

Reisetermine

über den Pilgerort

Lourdes

Reisetermine

Bus - Flug

über den Pilgerort

Rom

Reisetermine

über den Pilgerort

Santiago de Compostella



Weitere Pilgerangebote