Begegnungen von Mensch zu Mensch

Warum brauchen wir den Besuchsdienst?

Es ist seit langem eine schöne Sitte in unserer Pfarreiengemeinschaft, zu einem runden Geburtstag und ab einem bestimmten Alter auch öfter, Besuch vom Pfarrer oder einem Gemeinde-mitglied zu bekommen. So ist der Geburtstagsbesuchsdienst, vor allem getragen durch die Frauengemeinschaften, eine wertvolle Brücke zu unseren älteren Menschen.

Wir besuchen nicht mehr mobile Menschen an Feier- und Festtagen und erfreuen sie mit einem kleinen, persönlich überreichten Präsent.

Die zahlreichen Besuche unserer Gemeindemitglieder und Gruppen im Caritas SeniorenHaus sollen dabei nicht unerwähnt bleiben.

Die Erfahrungen aus vielen Begegnungen vor allem mit älteren und kranken Menschen zeigen, dass gelegentliche Besuche zwar gut tun, aber nicht ausreichen. Etliche Menschen, z. B. neu Zugezogene erreichen wir bisher gar nicht. Die Zahl der älteren, einsamen und bedürftigen Menschen wird zudem stetig steigen.

Dies sind Gründe genug zu handeln. Es gilt sowohl die bestehenden Besuchsdienste in der bisherigen Form weiterhin aufrecht zu erhalten, als auch zu neuen Gemeindemitgliedern zeitnah einen persönlichen Kontakt herzustellen. Wenn möglich wollen wir unsere älteren, hilfebedürftigen oder einsamen Gemeindemitglieder häufiger besuchen.

Sollten sie ein wenig Zeit für diese sinnvolle Aufgabe erübrigen können

 

dann werden Sie ein  Zeitschenker!

Wir brauchen Menschen wie Sie!

 

Wir laden Sie ein, ein Mitglied unseres Besuchsdienstes zu werden.

Den zeitlichen Umfang ihres Engagements bestimmen sie selbst. Mit jedem Geburtstagsbesuch und wenn es nur ein oder zwei im Monat sind, machen sie  Menschen ein wertvolles Geschenk und erfahren dabei viel Freude und Dankbarkeit.

Es wäre schön, wenn sie bei uns mitmachen würden. Rufen sie mich über das Pfarrbüro an und lassen Sie sich informieren (Tel. Nr.: 0681 / 81 46 09).